https://rstyle.me/n/c86ed9caiff

Outfit – In the mood for stripe & major life update

Im heutigen Post habe ich neben meinen Outfit Details noch ein riesiges Life-Update für euch, wie ihr ja sicherlich mitbekommen habt, hat sich momentan einfach super viel in meinem Leben geändert. Aber fangen wir mal mit dem Outfit an. Im Moment bin ich ein totaler Fan von oversized Hemden, diese kann man super schön locker in eine Jeans stecken und ein wenig off-shoulder tragen. Den Cardigan liebe ich momentan übrigens, er ist super schön weich und von der Qualität auch echt super angenehm, ich lebe gefühlt in diesem Teil.

Get the look

Cardigan*: Oui | Blouse & Shoes: H&M | Jeans: Topshop Jamie | Belt: Gucci | Bag: Chloe

https://rstyle.me/n/c86ed9caiff

Munich, here I am

Wow, da sitze ich nun, in München mit einem riesigen Koffer und einer Reisetasche voll mit Zeug. Ich habe erstmal nur das Nötigste mitgenommen. Vorerst habe ich nun für 3 Wochen ein Zimmer. Und dann? Ja dann weiß ich noch nicht. Eigentlich wollten Lisa und ich unbedingt zusammen ziehen, wir fragten Wohnung um Wohnung an und teilweise bekamen wir sogar eine Antwort, und mit Glück sogar die Chance auf eine Besichtigung. Aber trotz fast 70 Anfragen, bekamen wir eins eben nicht: eine Wohnung.

Also Plan B: getrennt gucken. Ein-Zimmer-Wohnung oder Studenten-Apartment wären perfekt. Aber im Notfall tut es auch ein WG-Zimmer, dachte ich mir. Pustekuchen. Der 1. September kam und ich hatte immer noch keine Wohnung, und jetzt? Jetzt habe ich zum Glück spontan noch ein Zimmer zur Zwischenmiete für 2,5 Wochen bekommen und da bin ich jetzt erstmal, aber dann muss ich mir was Neues suchen. Ich hoffe ja immer noch auf eine Ein-Zimmer-Wohnung oder ein Studenten-Apartment, da ich dann einfach etwas mehr Ruhe zum Arbeiten habe, aber mit den richtigen Leuten, gehe ich auch in eine WG.

Aber eins muss ich jetzt mal sagen: Ich bin echt mega stolz auf mich. Meine Mama und meine Schwester waren nicht da und selbst wenn sie es gewesen wären, was hätten sie denn machen sollen? Zaubern können die ja leider auch nicht. Aber trotzdem. Ich habe das alles irgendwie alleine gemeistert. Im Notfall wäre ich halt erstmal gependelt. Wir werden sehen, wie das alles wird, aber ich freue mich unfassbar und bin echt stolz, dass ich das alles irgendwie geregelt bekomme, mehr oder weniger.

Von Semester-Ferien zu 40h-Woche

Ja und dann wäre da noch eine weitere Umstellung: zum ersten Mal in meinem Leben arbeite ich Vollzeit. Ja sicher, dieser Blog ist mein kleines Baby und je nachdem, was so ansteht, stecke ich hier auch gut und gerne mal so viel Zeit rein, wie andere in einen Vollzeit-Job. Aber es ist eben doch was anderes, wenn man jeden Tag von 9 bis 18 Uhr irgendwo sein MUSS. Da kann ich nicht mehr zwischendurch eine Stunde was anderes machen & den Rest abends erledigen. Aber wisst ihr was? Das stört mich nicht. Ja sicher, bisher war ich erst ein paar Tage dort, aber ich liebe es! Ich freue mich jeden Morgen, dass ich dort hin darf, ich bin unfassbar glücklich und habe wirklich ungelogen bei egal was ich tue Spaß! Natürlich kann es sein, dass sich das noch ändern wird mit der Zeit, allerdings hoffe ich einfach mal, dass es so bleibt, wie momentan.

Ich muss allerdings zugeben, dass es mir weitaus schwerer fällt nach so einem vollen Arbeitstag noch Kraft und Energie für meinen Blog zu finden. Aber ich bin mega motiviert und deswegen bin ich mir sicher, dass ich da auch bald endlich einen Rhythmus habe. Eins steht fest, ich war echt noch nie so ausgelastet, geistig, wie momentan, weil es eben alles super viel ist, aber es macht so unfassbar viel Spaß. Jetzt fehlt nur noch eine Wohnung und dann ist mein Leben perfekt, haha. Ich muss nämlich leider zugeben, momentan fühlt es sich alles doch noch sehr provisorisch an und zum Sport würde ich auch gerne mal wieder, aber alles nach und nach. Erstmal die Wohnung. Routine und Sport kommen dann denke ich ganz von alleine.

Da mich in den letzten Tagen super viele Nachrichten erreicht haben, nochmal für alle: Ich mache ein 6-monatiges Praktikum in München. 3 davon sind von der Uni vorgegeben, 3 mache ich noch freiwillig, da ich eine Dauer von 6 Monaten als sinnvoller erachte. Ich mache mein Praktikum in einer Agentur, welche genau möchte ich an dieser Stelle jedoch erst einmal nicht sagen. Ich liebe es dort bisher, ich bin absolut kein Morgenmensch aber ich stehe momentan wirklich gerne (!) morgens auf und gehe so so so unfassbar gerne dort hin. Nach meinem Praktikum plane ich jedoch hier in München zu bleiben, #NewHomeNewEvi oder so, haha.

https://rstyle.me/n/c86ed9caiff https://rstyle.me/n/c86ed9caiff

https://rstyle.me/n/c86ed9caiff

https://rstyle.me/n/c86ed9caiff

https://rstyle.me/n/c86ed9caiff https://rstyle.me/n/c86ed9caiff

https://rstyle.me/n/c86ed9caiff

https://rstyle.me/n/c86ed9caiff

https://rstyle.me/n/c86ed9caiff

Transparenz: dieser Beitrag enthält Affiliate-Links.

1 Comment

  • Reply Dana 23. September 2018 at 15:50

    Oh mein Gott, die Tasche ist ja wirklich ein wahr gewordener Traum!!! Die ist direkt auf meine Weihnachts-Wunschliste gewandert. Einfach wunderschöne! Die passt auch perfekt zu meiner rosa Uhr. Toll, danke Dir!!!

    Dana

  • Leave a Reply