Eva-Jasmin-Nuxe-Aquabella-Face-Gesichtspflege-07

Nuxe Aquabella – Mein Weg zu einem frischen Teint

[Anzeige] Diejenigen von euch, die mir auf Instagram folgen und sich dort meine Stories regelmäßig anschauen, haben sicherlich mitbekommen, dass ich in den letzten Wochen massiv mit meiner Haut zu kämpfen hatte. Irgendwie hat meine Haut sich dazu entschlossen, dass sie nichts mehr vertragen möchte und ich fing an auf alles Mögliche zu reagieren. Da ich schon immer eher sensibel auf aggressive Gesichtspflege-Produkte reagiert habe, habe ich bisher fast alle Anfragen, welche mit Pflege zu tun hatten abgelehnt.

Als mich die Anfrage von Nuxe erreichte bezüglich ihrer neuen Pflegeserie, war für mich jedoch klar, dass ich die Produkte zumindest testen will, da ich von der Marke bisher wirklich ausschließlich Gutes gehört habe und mir nun auch endlich ein eigenes Bild machen wollte. Nuxe ist eine französische Marke, die großen Wert auf Forschung legt und auf dieser Basis qualitativ hochwertige Produkte entwickelt, die Natürlichkeit, Wirksamkeit und Sinnlichkeit miteinander verbinden. Die Produkte von Nuxe werden in Frankreich entwickelt und hergestellt, wobei auf den Einsatz von Mineralölen und Parabenen verzichtet wird.

Die neue Produktlinie Aquabella von Nuxe ist speziell auf Mischhaut ausgerichtet und auch wenn ich empfindliche Haut habe, ist meine Haut dennoch eher eine Mischhaut. Zwar habe ich keine extrem öligen Stellen, allerdings reagiert meine Haut dennoch auf falsche Pflege sehr schnell mit Unreinheiten – besonders in der T-Zone (übrigens kam auch bei einer Hautanalyse bereits heraus, dass ich Mischhaut habe). Die Aquabella Reihe kombiniert weiße Seerose mit Hyaluronsäure. Wobei die Seerose die Zweifachwirkung von Feuchtigkeit und Reinheit ermöglicht, was genau das ist, was Mischhaut braucht. Hyaluronsäure natürlichen Ursprungs sorgt für den extra Feuchtigkeitskick. Außerdem kommt bei Aquabella ein pflanzlicher „Blur-Komplex“ zum Einsatz, welchen Nuxe speziell für die Bedürfnisse von Mischhaut entwickelt hat.

Die neue Pflegereihe von Nuxe ist gerade in den Handel gekommen (man erhält Nuxe hauptsächlich in Apotheken) und besteht aus drei Schritten. Im ersten Schritt wird die Haut zunächst mit einem Mikropeeling-Gel gereinigt. Aufgrund der extrem feinen Peeling-Partikel natürlichen Ursprungs ist das Waschgel zur täglichen Reinigung geeignet und greift auch meine Haut nicht zu sehr an. Im zweiten Schritt wird die Haut mit der Lotion-Essenz von übrig gebliebenem Schmutz, welcher sich über den Tag oder auch über Nacht auf der Haut ansammelt, befreit, bevor man zu Schritt drei übergeht. Der letzte Schritt ist die Feuchtigkeitsemulsion. Diese hat mich wirklich am Meisten umgehauen, meine Haut fühlt sich wunderbar gepflegt an und dennoch kein bisschen fettend, im Gegenteil, man hat sogar eher ein leicht mattes Finish, was ich bei einer Feuchtigkeitspflege bisher nicht kannte. Diesen Effekt erzielt Nuxe durch den speziell entwickelten „Blur-Komplex“, welcher einen frischen Teint mit mattierender Wirkung und der Porenverfeinerung (sowohl unmittelbar als auch langfristig) verbindet. Alles in allem nicht nur perfekt für die tägliche Pflege, sondern auch die perfekte Grundlage, um darauf aufbauend in den Tag zu starten.

Transparenz: dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Nuxe.

2 Comments

  • Reply ally shiny 10. Mai 2018 at 12:52

    ich liebe einfach skincare produkte, dem nach sehr schöner post!

    xoxo ally
    [ allyshiny.blogspot.de ]

  • Reply Lea Christin 10. Mai 2018 at 8:53

    Richtig schöner Post 🙂 Ich werde mir die Pflege auf jeden Fall mal anschauen.. ich habe in den letzten Wochen Abitur geschrieben und mich damit so innerlich gestresst dass es mit meiner Haut auch drunter und drüber ging.. irgendwie trotzdem so schön das innere Wohlbefinden sich auf den ganzen Körper auswirkt.. <3
    Alles Liebe, Lea von http://leachristind.blogspot.com

  • Leave a Reply