Outfit – Leopard Coat, Overknees, Gucci Bag + why I don’t feel very confident lately

Wie war das mit „ich bekämpfe den Winterblues indem ich loslege“? Ja ehrlich gesagt habe ich mir da ein wenig selbst etwas vorgemacht, es ist so leicht gesagt und ich mache auch tatsächlich einiges, bin motiviert und Co, aber leider gehört zu meinem Job eben auch, dass ich Fotos von mir mache. Normalerweise macht mir das sogar mit am Meisten Spaß, momentan halte ich mich mit alten Fotos oder Fotos von guten Tagen über Wasser. Momentan bin ich alles andere als in der Stimmung mich fotografieren zu lassen. Der Grund dafür? Ich fühle mich so unwohl wie seit langem nicht mehr.

Dass ich mich allgemein nicht so wohl fühle in meiner Haut, ist ja kein Geheimnis (mehr dazu hier), aber von den alltäglichen Problemen (die vermutlich fast jede Frau und wahrscheinlich auch jeder Mann) mit ihrem (oder seinem) Äußeren hat, kam da nun was neues hinzu. Diejenigen von euch, die mir auf Instagram folgen, haben das vielleicht schon in meinen Stories gesehen. Seit 2 Wochen leide ich extrem unter Heuschnupfen bzw. irgendwelchen Allergieerscheinungen, ob sie von meiner Pollenallergie kommen, weiß ich momentan selbst nicht. Immer wenn ich denke: ok so schlimm war es echt noch nie, aber schlimmer kanns ja jetzt auch nicht werden, kommt es doch noch schlimmer. Momentane Krise Nummer 1: Seit 2 Wochen schwellen meine Augen gefühlt täglich mehr an und ich bin mittlerweile echt an einem Punkt an dem ich mich unfassbar unwohl fühle und unfassbar verzweifelt bin. Ich war bei sämtlichen Ärzten, die mich drangenommen haben (das muss man dazu sagen, da mein Haut-/Allergiearzt mir erklärt hat: Notfälle haben 9 Tage Wartezeit, ruf nächste Woche nochmal an). Meine Augen sind täglich so extrem angeschwollen, tun weh, die Haut ist total gereizt und zu all dem sind mir nicht nur meine Wimpernextensions dadurch rausgefallen, sondern meine normalen Wimpern auch.

Ich hatte ja erst die Hoffnung, dass es von den Wimpernextensions kommt, denn dann wäre es wenigstens vorbei, wenn die weg wären, aber nein, und glaubt mir, ich bin echt an einem Punkt der Verzweiflung angekommen, da dachte ich nie, dass ich jemals stehen würde. Wenn ich vor der Arzthelferin, im Wartezimmer und bei der Ärztin das weinen anfange, weil ich nicht mehr weiß, was ich machen soll und ich kurz davor bin in die Notaufnahme zu spazieren, weil meine Augenlieder ungelogen so groß wie Golfbälle sind (oben und unten!), dann ist das echt kein gutes Gefühl. Wenn dazu dann noch die alltäglichen Faktoren kommen, wie: meine Haare liegen nicht, ich mag meine Figur nicht und mein Gesicht im Allgemeinen finde ich auch nicht so mega toll. Dann glaubt mir, dann fühlt man sich scheiße und genau das ist der Fall, ich fühle mich seit einigen Wochen einfach scheiße. Und seien wir mal ehrlich, das Gefühl kann man vielleicht noch recht gut überspielen auf Fotos, aber Augenlider so groß wie Golfbälle, wie will ich die verstecken, wenn ich innen bin, oder ich einfach keine Lust auf eine Sonnebrille habe, hinter der ich mich verstecken kann? Das einzigste gute ist, dass ich momentan keine Uni habe und mich somit wenigstens an meinem Schreibtisch mit gelegentlichen Ausflügen zum Sport verschanzen kann….

Wenn wir schon beim Thema sind, die Fotos dieses Outfits sind auch schon etwas älter, als mein Gesicht, offensichtlich, noch normal aussah. Das ist dann auch der letzte Outfit-Post, den ich noch in Petto hab, ab jetzt seht ihr mich dann mit Sonnenbrille, haha. Aber kommen wir mal zum Outfit, ich trage, ziemlich untypisch für mich: eine blaue Jeans, welche ich aber super gerne mag. Overknee boots und einen leicht transparenten Body, der mehr wie eine Bluse aussieht. Dazu mein warmer, kuschliger Leomantel und et voila, der Look ist komplett. Außerdem trage ich die beiden Ketten sowie die Ohrringe aus meiner Schmuckkollektion, diese könnt ihr übrigens hier shoppen.

Get the look

Body: similar here & here

Jeans: Topshop Jamie (get here & here)

Shoes: get here or similar here

Bag: Gucci (get here or cheaper version here)

Coat: ASOS (get here)

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.

5 Comments

  • Reply sinaunknown 5. März 2018 at 20:49

    Das klingt wirklich doof – hoffentlich wirst du bald wieder vollständig gesund!
    Aber ich finde es echt toll wie offen und ehrlich du das hier schreibst, denn das braucht auch einiges an Mut.

    Liebe Grüsse, Sina

  • Reply Lea Christin 4. März 2018 at 1:52

    Sehr schönes Outfit, ich hoffe es geht dir bald besser <3 Ich lag selbst die ganze Woche flach mit Grippe im Bett.. hat mich so sehr geärgert 😀
    Alles Liebe, Lea von http://leachristind.blogspot.com

  • Reply ally shiny 3. März 2018 at 12:10

    schöner look, das erste bild von dir ist so wunderschön!

    xoxo ally
    [ allyshiny.blogspot.de ]

  • Reply Melanie 2. März 2018 at 19:47

    Was für ein toller Look und dein Mantel ist absolut traumhaft schön :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

  • Reply Jenny 1. März 2018 at 20:18

    Der Mantel ist wirklich ein Traum, super kombiniert.

    Liebste Grüße aus Hamburg,
    Jenny von http://changeable-style.com

  • Leave a Reply

    *