Eva Jasmin Felix Katzen Blogger Lifestyle

How I met my cat – Wie haben 2 Babykatzen meinen Alltag verändert?

*Werbung/Advertisement

Wie haben Oskar und Charlie mein Leben verändert? Heute habe ich einen zweiten Blogpost in Zusammenarbeit mit FELIX (klick) für euch. Seid ihr bereit für ein paar lustige Anekdoten aus dem Leben mit diesen zwei kleinen Fellknäulen? Ich hoffe doch, denn ehrlich gesagt habe ich eine Menge Geschichten parat, welche ich euch nur zu gerne erzählen will.

2 Babykatzen, das war wirklich eine Umstellung. So oft ich, bevor die Kleinen bei uns eingezogen sind, gesagt habe, wie gern ich doch Babykatzen hätte, so oft habe ich sie verflucht, seitdem sie da sind. Ja, ich liebe die beiden Racker, aber sie können auch unfassbar anstrengend sein. So mache ich meine Tür beispielsweise nachts oft zu und sperre die beiden aus, da sie mit einer Begeisterung auf meinen Teppich springen, diesen zum „Über-den-Boden-Rutschen“ nehmen, oder darunter krabbeln und wer weiß was jagen.

Eva Jasmin Felix Katzen Blogger Lifestyle

Was tagsüber schon nervig sein kann, raubt einem da nachts wirklich den letzten Nerv. Zugleich ist es allerdings super schön, wenn die beiden nachts in mein Bett kommen und sich neben (oder auch oft auf) mich legen, um dort zu schlafen. Mittlerweile versteht Charlie sogar, dass er sich nicht auf den Hals legen sollte (als er gerade mal so groß wie meine Hand war, stellte das noch kein Problem dar), da man sonst leider keine Luft mehr bekommt und somit kann man dann auch unbeschwert weiterschlafen.

Ebenso wie meine Zimmertür muss ich allerdings besonders meinen Kleiderschrank nun immer gleich wieder zu machen, denn sonst ist besonders Charlie sofort drin und klettert an allem hoch, was er finden kann. Meine Yoga-Matte (die ich ohnehin nie genutzt habe) fiel ihm schon gänzlich zum Opfer und wurde von mir infolge seiner Attacken kürzlich aussortiert. Das Highlight war übrigens neulich, als ich es in meinem Schrank rumoren hörte, die Tür aufschob und er an meinen Schubladen hing, als wären sie eine Leiter, ich dachte wirklich, ich seh nicht recht. Passend zu seiner Liebe für meinen Kleiderschrank, hilft er auch gerne beim Wäsche aufräumen. Wenn man irgendwo Klamotten rumliegen lässt oder Mama gerade die Wäsche sortiert, kann man sich darauf gefasst machen, dass Charlie kommt und die Sachen irgendwo in der Wohnung verteilt.

Eva Jasmin Felix Katzen Blogger Lifestyle

Sein Bruder hingegen hat es da nicht so mit Wäsche, Oskar ist mehr so der naturverbundene Typ. Wann immer eine Doku im Fernsehen läuft, setzt er sich davor und guckt sich die Tiere im Fernsehen an, wenn dann Vögel durchs Bild fliegen, läuft er um den Fernseher rum und sucht die Vögel. Wie ihr seht, die beiden sorgen für jede Menge Wirbel bei uns zuhause und könnten zugleich nicht unterschiedlicher sein, auch wenn sie sich wirklich heiß und innig lieben und man sie im Zweifelsfall immer gemeinsam findet, wenn sie irgendwo schlafen.

Eva Jasmin Felix Katzen Blogger Lifestyle

Mit unseren beiden Großen kommen sie soweit gut klar, nun ja wohl eher „kamen“. Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, ist Janosch ja leider nicht mehr da…. Der hatte wirklich gar kein Problem mit den Kleinen, sofern sie ihn in Ruhe ließen, nur wenn sie zu aufdringlich wurden, gingen sie ihm ein wenig auf den Keks. Linus hingegen meidet die beiden, die sind ihm ein wenig zu quirlig und aufgedreht, sofern sie ihn aber in Ruhe lassen, ist alles gut. Auch beim Fressen gibt es keine Zankerei und sie werden an seinem Futternapf akzeptiert.

Alles in allem kann ich euch sagen: entspannt und ruhig ist es mit den zwei Rackern wirklich nicht immer, besonders da sie mit einer Begeisterung ihre Grenzen austesten und eine unfassbare Energie besitzen.

 

Dieser Artikel ist Beitrag meiner Kolumne für:Eva Jasmin Felix Katzen Blogger Lifestyle

Eva Jasmin Felix Katzen Blogger Lifestyle

2 Comments

  • Reply Rebecca 30. Januar 2018 at 13:03

    Oh wie süß die sind. Ich möchte auch unbedingt wieder Katzen haben. Sie sind so entzückend als Kitten und treue Begleiter. Zwei Stück hätte ich gerne. Kasimir und Luzifer.
    So kleine schnuckelige Wesen bringen ordentlich Wind in den Alltag!

    xo Rebecca
    https://pineapplesandpumps.com/

  • Reply Lea Christin 27. Januar 2018 at 23:44

    So unglaublich niedlich <3 Ich bin schon die ganze Zeit am überlegen ob ich später lieber einen Hund oder eine Katze halten möchte.. so klischeehaft 😀
    Alles Liebe, Lea von http://leachristind.blogspot.com

  • Leave a Reply

    *