Weekly review #43+44

Done this week

Die erste der vergangenen beiden Wochen war geprägt von Uni und Arbeit, denn da ich in der zweiten Woche ins Trainingslager gefahren bin, musste ich für diesen Zeitraum noch viel vorbereiten und planen. Den Rest wollte ich dann am Donnerstag und Freitag erledigen, da ich dann schon wieder auf einem Wettkampf war. Wollte ist hierbei das Stichwort… aber fangen wir mal an, am Samstag (den 28.) ging es für mich mit einer Freundin zu den Bunte Beauty Days nach München und anschließend noch ein wenig in die Stadt, wo ich dann auch schweren Herzens meine Gucci-Tasche zur Reparatur bringen musste. Ich hoffe immer noch, dass sie mir die dann repariert zuschicken können, denn ansonsten muss ich extra deswegen nochmal nach München…. Wie dem auch sei, Sonntag früh um halb 8 hieß es dann: auf ins Trainingslager, wo ich direkt eine 3 Stunden Trainingseinheit hatte. Danach hat sich mein Trainer noch überlegt, dass wir den restlichen Tag doch mit Geo Caching verbringen können (erfolglos), da wir am Sonntag nachmittags kein Training mehr hatten.

Montag, Dienstag und Mittwoch standen dann vormittags und nachmittags je 2 Stunden Schwimmen gefolgt von einer Dehn-Einheit am Abend auf dem Programm. Nun ja, wenn ich denn nicht Montag Nachmittag beim Training bei Rücken mit Vollgas gegen die Wand geschwommen wäre…. Das Training war dann für mich vorzeitig beendet und auch Dienstag beendete ich beide Trainings deswegen früher, Mittwoch hat dann die Vernunft gesiegt und ich habe es gleich gelassen. Als ich abends wieder heimkam, ging es also direkt in die Notfallpraxis und siehe da, ich habe es tatsächlich geschafft, mir eine Gehirnerschütterung zuzuziehen. Laut der Ärztin hatte ich aber super viel Glück, da ich eigentlich am Montag direkt in die Klinik gemusst hätte, beim nächsten Mal weiß ich es wohl dann besser von nun an… Damit fielen aber leider meine Arbeitspläne für Donnerstag und Freitag ins Wasser, denn dazu war ich schlichtweg nicht im Stande, ich habe lediglich zwei wichtige Mails rausgeschickt und ansonsten wirklich nur gegessen, geschlafen und mich erholt.

Am Wochenende bin ich dann doch zum Wettkampf, auch wenn mir einige Leute davon abgeraten hatten, aber zumindest versuchen wollte ich es. Wie soll ich sagen: meine beste Leistung war es definitiv nicht, aber ich bin froh, dass ich es versucht habe, und soooo schlecht lief es dann dafür, dass ich immer noch ein wenig mit dem Kopf zu kämpfen hatte, auch nicht. Ok eigentlich lief es richtig gut, haha.

Loved this week

Den Wettkampf am letzten Wochenende

Lessons of the week

Schwimme nicht mit Vollgas gegen die Wand des Schwimmbeckens.

Favorites of the week

 

Impressions of the week

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.

 

1 Comment

  • Reply Jessi Malay 8. November 2017 at 21:21

    Love that sweater with the pearl embellishment, so cute!! You have the most lovely shot babe, hope you’re having a wonderful week 🙂

    XO, Jessi
    https://www.mywhitet.com/4-easy-diy-baby-shower-treats

  • Leave a Reply

    *