Weekly review #39-42

Done this week

Wo soll ich nur anfangen? Die letzten Wochen waren super turbulent. Wie ihr gemerkt habt, komme ich langsam wieder in meinen Blog-Rythmus rein, das freut mich natürlich, aber zugleich komme ich eben auch wieder in meinen Uni-Rythmus rein. Die Uni ging für mich am 4. Oktober wieder los und seitdem platzt mein Kopf. Ok das ist übertrieben, aber ich kann euch sagen: ohne meinen Terminkalender in den ich ALLES aufschreibe, von Terminen, über Fristen bis hin zu meiner 2-Do Liste, wäre ich wirklich aufgeschmissen. Ich habe mich echt immer gefragt, welche Leute sich sowas einfaches wie ein paar kleine Termine, nicht merken können, aber nun weiß ich es, denn ich gehöre selbst dazu. Aber von meiner Vergesslichkeit mal abgesehen, muss ich sagen, dass ich eigentlich sogar froh bin, dass die Uni wieder los ging. Ich habe ja wirklich gerne viel zu tun und habe gerne eine Art Routine. Alles in allem besteht mein Leben momentan also aus: Uni, Arbeiten und Sport. Aber ich muss sagen, ich mag das wirklich. Aber keine Sorge mein Leben kommt nicht zu kurz, durch den Semesterbeginn waren auch einige Studenten-Feiern, welche auch wirklich super lustig waren.

Loved this week

Dass ich zurück zu meiner gewohnten Routine finde.

Lessons of the week

Mein Termin-Kalender ist ein Life-Saver.

Favorites of the week

 

Impressions of the week



Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.

1 Comment

  • Reply Jessi Malay 23. Oktober 2017 at 22:29

    stunning babe! loving the picks!!

    XO, Jessi
    https://www.mywhitet.com/cozy-sweaters-under-100/

  • Leave a Reply

    *