Alles über mein Management-Studium

Nachdem ich immer unfassbar viele Fragen zu meinem Studium bekomme, dachte ich mir, dass ich diese einmal gesammelt in einem Post beantworte. Ich hoffe damit klären sich einige Fragen für den einen oder anderen. Kurz vorab: ich spreche hier nur von meinen Erfahrungen, die Module die man in diesem Studium hat können natürlich von Uni zu Uni variieren, das weiß ich nicht. Aber ich würde sagen, legen wir einfach mal los:

Was studierst du eigentlich?

Ich studiere Mode-, Trend- und Markenmanagement, ich studiere NICHT Mode-Design. Das verwechseln viele immer und so werde ich, wenn ich sage, was ich studiere, oft gefragt „Willst du dann Mode-Designerin werden?“, nein. Dann würde ich Design und nicht Management studieren. Es handelt sich hierbei wirklich um einen Business Management Studiengang mit allem was dazu gehört, nichts mit Design.

Wie kamst du auf deinen Studiengang?

Ehrlich gesagt hat meine Mama das gefunden, ich wusste ich möchte in die Marketing bzw. Mode Richtung gehen, jedoch wusste ich nie wohin die Reise genau gehen soll. Als meine Mama mir dann einen Link zu meiner Uni und diesem Studiengang schickte, und ich die Beschreibung las, wusste ich: DAS IST ES! Das war das, wonach ich irgendwie unbewusst gesucht hatte, und das habe ich dann letzten Endes auch begonnen zu studieren.

Management Studium Mode Trend Marketing Uni Hochschule Blogger

Was macht man in deinem Studium?

Diese Frage kann ich nur für meine Hochschule beantworten, das ist denke ich mal zwar überall relativ ähnlich, muss jedoch nicht 100% gleich sein. Bei mir ist der Studiengang ein Bachelor-Studiengang, in welchem ich 180 ECTS Punkte sammle. Die ersten beiden Semester hatte ich eigentlich nur reine BWL, Marketing und all sowas, quasi die Grundlagen, welche man bei jedem Management Studium irgendwie „ertragen“ muss, ab dem dritten Semester ging es dann los mit den Spezialisierungskursen, wie beispielsweise Markenmanagement. Die gefallen mir bisher auch wirklich gut. Allgemein habe ich in jedem Semester sechs bis sieben Prüfungsleistungen, wobei es da variiert ob ich eine Hausarbeit schreiben muss oder eine Klausur, ich präferiere aber eindeutig ersteres.

War es für dich schwer in der Uni Anschluss zu finden?

Jein. Im Prinzip habe ich relativ schnell eine Gruppe Mädels gefunden, mit denen ich mich gut verstehe und auch mit meinem restlichen Kurs komme ich eigentlich gut klar. Jedoch muss ich sagen, dass ich glaube, dass ich gerade zu Beginn des Studiums schnell als „die Bloggerin“ abgestempelt wurde. Mittlerweile ist das aber kein Thema mehr und ich glaube, dass das eigentlich auch keinen mehr interessiert, was ich mache. Allgemein fühle ich mich an meiner Uni aber wirklich wohl und auch in den anderen Kursen gibt es ein paar Leute mit denen ich mich besser verstehe.

Management Studium Mode Trend Marketing Uni Hochschule Blogger

Was willst du nach deinem Studium machen?

Ich glaube diese Frage ist bei jedem Studenten ebenso verhasst wie die Frage „Was willst du nach dem Abitur machen?“ es bei jedem Schüler ist. Klar weiß ich, in welche Richtung ich grob gehen will, aber ich habe noch keine genaue Vorstellung. Momentan könnte ich mir jedoch vorstellen, als Social Media Managerin bei einer Firma oder Marke zu arbeiten, in einer PR Agentur, in einer Marketing Agentur oder Abteilung oder aber, wenn es denn klappt, am Liebsten erst einmal als Vollzeit-Bloggerin.

Würdest du dein Studium empfehlen?

Im Allgemeinen schon, sofern man sich dessen bewusst ist, dass es eben nichts mit Design zu tun hat und man danach eher weniger als Mode-Designer sondern (hoffentlich) eher als Manager durchstarten wird. Wenn man sich darüber jedoch im Klaren ist, dann ist das ein wirklich cooles und auch interessantes Studium, was meiner Meinung nach auch Zukunftspotenzial bietet.

Wo studierst du?

Ich muss sagen, diese Frage mag ich überhaupt nicht, zum einen, da ich eigentlich gerne noch ein gewisses Stück Privatsphäre hätte, zum anderen jedoch primär aus dem Grund, dass ich das Thema etwas heikel finde. Ich studiere in Nürnberg an einer privaten Hochschule. Wie ihr euch sicher denken könnt zahle ich also jeden Monat Studiengebühren, welche, soviel kann ich euch verraten, nicht bei 50€ pro Monat liegen. Wohlgemerkt zahle ICH die Studiengebühren und nicht meine Eltern, ich finanziere mir meine Ausbildung zu 100% selbst und darauf bin ich auch stolz. Jedoch stößt die Aussage, dass man auf einer privaten Hochschule studiert, leider oft auf Kritik. All zu oft bekommt man zu hören, dass man sich dort seinen Abschluss kauft. Glaubt mir, ich bekomme da nichts geschenkt, schön wäre es. Vielleicht schreibe ich irgendwann mal einen Post über meine Uni und ob es mir das Geld wert war, aber zum jetzigen Zeitpunkt würde ich es gerne dabei belassen.

Management Studium Mode Trend Marketing Uni Hochschule Blogger

4 Comments

  • Reply Hannah 18. Oktober 2017 at 21:54

    Ich studiere Medienmanagement an der Fachhochschule ich denke das ist recht ähnlich und 100% gratis 🙂 für alle, die sich etwas in der Richtung vorstellen können

    • Reply Eva 18. Oktober 2017 at 23:19

      Klingt auf jeden Fall auch gut, bei meiner Recherche nach dem richtigen Studiengang, habe ich aber damals festgestellt, dass es eben nicht das gleiche ist 🙂 Gerade Module wie Markenmanagement, Trendmanagement &&& hat man bei Medienmanagement eben nicht 🙂

  • Reply Ally 17. Oktober 2017 at 17:19

    ich finde diesen studiengang so interessant und werde mich, wenn es bei mir dann bald soweit ist, auf jedenfalldarüber informieren!

    xoxo ally
    [ allyshiny.blogspot.de ]

  • Reply Jessi Malay 16. Oktober 2017 at 22:34

    I love this post! Thanks for sharing babe!

    XO, Jessi

  • Leave a Reply

    *