Weekly Review #27 – Berlin Fashion Week, kaputtes Handy & Pechsträhne

Done this week

Die letzte Woche war wirklich nicht gerade die Beste meines Lebens, ja die Fashion Week war toll und es gab viele Highlights.  Diese wurden jedoch manchmal leider mehr oder weniger von einer Pechsträhne überschattet. Angefangen davon, dass das mit Caro geplante Foodguide Dinner nicht klappte, gefolgt von zwei schlechten Klausurergebnissen. Ausgerechnet die Klausur die ich auf keinen Fall nochmal schreiben wollte, habe ich nicht bestanden, bei meinen Hausarbeiten weiß ich nicht wo ich anfangen soll und allgemein bin ich wieder mal an einem Punkt, an dem ich nicht weiß, wie ich all das schaffen soll. Dazu kam, dass einige Dinge auf der Fashion Week nicht so liefen, wie ich mir das gewünscht hätte und auch wenn es immer nur Kleinigkeiten waren, die eigentlich auch unbedeutend waren, hat es sich in Summe doch als lästig erwiesen.

Geschlafen habe ich obendrein auch viel zu wenig, und da knüpfe ich gerade auch wieder fleißig an, denn ich muss in 5,5 Stunden aufstehen und zur Uni und sitze hier und arbeite. Das Highlight der letzten Woche war dann, als auch noch mein Handy kaputt ging, das Display ist leider komplett gesplittert. Ich darf mich also morgen noch darum kümmern, dass das ausgetauscht wird, bevor es am Mittwoch nach Amsterdam geht. Ich muss zugeben, irgendwie ist das alles so absurd und makaber, dass ich es schon fast wieder lustig finde. Ich weiß zwar immer noch nicht, wie ich all das, was in den nächsten Wochen ansteht, schaffen soll, aber ich denke ich fange einfach an und beiße mich dann durch.

Aber kommen wir doch mal zu den positiven Dingen, letzte Woche ging der Traum der Fashion Week für mich bereits zum dritten Mal (in Berlin) in Erfüllung, dieses Mal mit einem ganz besonderen Highlight. Der Guido Maria Kretschmer Show, zu der ich eigentlich auch einen Jumpsuit aus seiner Kollektion tragen sollte, allerdings stand der mir leider so gar nicht, weswegen ich auf meine eigenen Klamotten zurückgriff. Nichtsdestotrotz war es ein wunderbarer Abend, ich bin wirklich ein großer Fan von Guido, umso trauriger war ich, dass ich ihn leider nicht gesehen habe, als wir die Chance hatten, Backstage zu gehen. Vielleicht beim nächsten Mal? Die Show selbst war übrigens ein echtes Highlight, total schön gemacht und super durchdacht. Fast hätten Caro und ich nach der Show noch ein Bild mit Matthias Schweighöfer gehabt, allerdings ist der nach einiger Zeit der Belagerung in den Backstage Bereich geflüchtet. Ein Bild mit Guido hätte mich aber immer noch mehr gefreut.

Ihr müsst wissen, dass ich mir mit 13 Jahren eine Nähmaschine gekauft habe und angefangen habe mir Kleider zu nähen, weil ich unbedingt Modedesignerin werden wollte, genau wie Guido. Als ich merkte, wie umkämpft diese Branche ist, habe ich meinen Traum allerdings an den Nagel gehängt und mir jetzt schließlich einen anderen Job in der Modebranche gesucht. Davon mal abgesehen finde ich den lieben Guido aber auch einfach super lustig und sympathisch. Apropos Guido, als ich nach Hause kam wartete auch schon mein neues Bett auf mich, ein Boxspringbett aus der Guido Maria Kretschmer Living Kollektion in Kooperation mit Otto. Mehr dazu erfahrt ihr allerdings bald noch in einem separaten Post.

Loved this week

Alle meine Blogger-Mädels wieder zu sehen | Guido Show | Sushi | Fashion Week | Acai Bowls | Zeit mit Caro | Kaffee (bin nun endgültig ein Suchti….)

Lessons of the week

Ich hatte recht: dass bei den neuen iPhones die Folien nicht bis zum Rand gehen ist totaler Schwachsinn, denn dann splittert genau da das Display….

Favorites of the week

 

Blogposts of the week

Weekly review #26

Outfit – Berlin Fashion Week Day 1: Ruffles, Gucci Slipper & Chloé Faye

Outfit – Berlin Fashion Week Day 2: stripes, sun beams & tears

Impressions of the week

Acai Bowl Addiction…

My outfit for the Guido Maria Kretschmer x Otto Show

Coffee addiction totally got me….

Kira <3

First time actually seeing Brandenburger Tor in Berlin…

No Comments

Leave a Reply

*