Weekly review #11+12

Done this week

Wie schon im letzten Post erwähnt, wird es von nun an, immer dann, wenn nicht all zu viel passiert, nur noch alle zwei Wochen einen Rückblick hochladen, da es ansonsten denke ich zu langweilig ist für euch! Die letzten zwei Wochen hat mich der Uni-Alltag wieder eingeholt, letzte Woche Montag ging es wieder los und ich muss zugeben, irgendwie find ichs nichtmal so schlimm. Letzten Endes studiere ich ja doch gerne und vor allem ist es irgendwie motivierend, wenn man früh aufsteht und direkt was zu tun hat. Ok ich glaube meine Motivation rührt auch daher, dass zur Zeit so gutes Wetter ist. Seien wir mal ehrlich, es gibt doch nichts besseres, als die Zeit, wenn es nach einem langen, kalten und vor allem dunklen Winter, endlich wieder früher hell und später dunkel wird und die Sonne scheint.

Da wären wir auch glatt beim nächsten Punkt: Sport, ich bin zur Zeit auch wieder richtig motiviert zum Sport zu gehen. Vorletztes Wochenende war ich übrigens noch einmal zum Abschluss des Winters Skifahren, da es allerdings da schon sehr mild war, mussten wir aufpassen, dass wir hoch genug blieben, denn sonst kamen wir in den Regen. Regen auf der Skipiste, hatte ich noch nie und kann ich auch keinem empfehlen.

Wie dem auch sei, ich bin suuuuper happy über das Wetter, endlich wieder entspannter Fotos machen (geht jetzt endlich wieder unter der Woche auch nach der Uni), mal abgesehen davon macht mich Sonne und Wärme einfach mehr als glücklich!

Loved this week

FRÜHLING!

Lessons of the week

Skifahren und Regen, miese Kombi!

Favorites of the week

Blogposts of the week

Weekly Review #10

Outfit – Basic is my fave

Outfit – Blazer x stripes

Get to know me – 10 Fakten über mich

Outfit – Puma Basket Heart und Rüschen Pullover

Impressions of the week

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.

2 Comments

  • Reply Finja 28. März 2017 at 12:25

    Der Pinke Pullover sieht ja cool aus! 🙂
    xx finja | http://www.effcaa.com

  • Reply Mira 27. März 2017 at 22:11

    Sehr schöne Bilder Eva,
    da hast du dir aber richtig viel Mühe gegeben 🙂

  • Leave a Reply

    *