Tipps gegen langweilige Uni Vorlesungen *mit Trillr*

Der heutige Post dreht sich voll und ganz um diese langweiligen Uni Tage, die vermutlich jeder von euch kennt. Wenn ihr wie ich seid, dann habt ihr, wenn ihr früher aus der Uni oder gar nicht in die Uni geht ein schlechtes Gewissen, wenn ihr euch aber während der Vorlesung anderweitig beschäftigt nicht. Sinnlos, ich weiß, aber so ist das nunmal. Deswegen habe ich heute in Zusammenarbeit mit Trillr drei Tipps für euch, was ihr (relativ) sinnvolles während langweiligen Vorlesungen machen könnt.

Online shopping

Da wären wir nun auch schon bei Trillr. Vor kurzem wurde ich auf Trillr aufmerksam und ich muss sagen, dass das echt eine Erleichterung ist. Auf Trillr könnt ihr nämlich mehrere Shops gleichzeitig nach Artikeln durchsuchen und spart euch somit nicht nur das Tab-Chaos, weil ihr alle Shops paralell öffnet, sondern auch eine Menge Zeit. Natürlich könnt ihr so auch direkt Preise vergleichen. Und für die von euch, die ihren Laptop nicht immer mitschleppen wollen, gibt es das ganze auch als App. Alles in allem eine wirklich schöne Idee, hinzu kommt, dass man so auch mal schnell neue Shops entdecken kann, weil auf Trillr große Shops nicht bevorzugt gelistet werden.

Den Laptop aufräumen

Wer kennt das nicht, mit der Zeit sammeln sich immer mehr Fotos, vorläufige Versionen von Hausarbeiten und und und auf dem Laptop an. Seien wir mal ehrlich, die wenigsten von uns löschen die sofort wenn sie überflüssig sind und dann ploppt die allseits beliebte Nachricht auf ‚Speicherplatz knapp‘ und man wundert sich wieso, weil eigentlich hat man ja doch nicht so viel auf dem Laptop. Wenn man einfach immer wenn man sich eh nur langweilt in der Uni das alles löscht und von Fotos auch keine 203394 Varianten sondern nur 2-3 behält, hat man das Problem schonmal nicht mehr.

Aufpassen

Klar das ist kein direkter Tipp, was ihr statt Unikram machen könnt, aber im Zweifelsfall würde ich natürlich trotzdem jedem raten, sich mit dem Uni-Stoff zu befassen, auch wenn der manchmal vielleicht doch sehr trocken ist, das bringt einem in der Klausurenphase dann doch einen Vorteil. Wenn ihr richtig fleißig sein wollt könnt ihr natürlich auch schon Zusammenfassungen erstellen während der Vorlesung.

Ich für meinen Teil gehöre (leider) zu denen die eher online shoppen oder Mails beantworten, wenn der Stoff mal ultra langweilig ist, als aufzupassen oder auch als Fotos zu löschen (das hasse ich wirklich…). Aber vielleicht sollte ich mich mal an meinen eigenen Tips orientieren… Habt ihr noch einen Tip für mich? Ich bin immer offen für neue Ideen!

Eva-Jasmin-Blogger-Erlangen-trillr-3

Eva-Jasmin-Blogger-Erlangen-trillr-1

Dieser Post erfolgte in Zusammenarbeit mit Trillr.

2 Comments

  • Reply rosie 30. Januar 2017 at 0:36

    hahah great tips . . . HOW I DO NOT MISS THE BORING LECTURES

  • Reply Susa 29. Januar 2017 at 18:34

    Liebe Eva,
    wäre ich noch in der Uni (diese Zeiten sind glücklicherweise vorbei!!), ich würde genau deine Tipps beherzigen.
    Denn auch ich gehöre zu denen, die sich mit Onlineshopping und Laptop-Umsortieren die Zeit vertrieben haben. 🙂
    Allerliebste Grüße,
    Susa

  • Leave a Reply

    *